Erklären von Jackpots

Jackpots, unterscheiden sich von Ante und spreizen Spiel im verschiedenen wichtigen Respekt:

Jeder Spieler trägt zum „Topf“, das Geld bei, das, vor dem Abkommen, in die Mitte der Tabelle gelegt wird.

In den Vereinen gibt es normalerweise einen Kreis, der heraus in der Mitte der Tabelle gekennzeichnet wird.

Die Beiträge zum Topf werden darin gesetzt, und der Händler soll sein verantwortlich für das Sehen, daß jeder zum Topf unterzeichnet hat, bevor das Abkommen anfängt.

Die Beiträge, die von gefordert werden, schwanken von Verein zu Verein.

Lassen Sie uns, zu den Zwecken der Analyse annehmen, die folgt, daß der Ausgangsbeitrag von jedem Spieler 2 Späne ist.

Es gibt folglich 14 Späne im Topf vor dem Abkommen. In anderen Vereinen kann es eine örtlich festgelegte Menge geben, die, im Verlauf eines Umlaufes der Töpfe--- sieben Abkommen, wenn es eine volle Tabelle gibt--- jeder Spieler setzt oben eine Umdrehung.

Wenn ein Abkommen heraus geführt wird, werden die Karten Re-behandelt--- in einigen Vereinen durch den gleichen Händler; in anderen durch den Spieler nach links sein--- und der Topf wird erneuert oder „versüßt“.

Lassen Sie uns jetzt annehmen, daß, in diesem Fall, jeder Spieler einen anderen halben Span zum Topf beiträgt; es wurde dann, bevor das Abkommen, ist 17 und eine Hälfte Späne wert.

Niemand können spielen, bis der Topf „geöffnet worden ist“. Und kein Spieler kann den Topf öffnen, es sei denn die zu ihm behandelte oder bessere Hand ein Paar Knaves enthält.

Der öffner kann vom Topf verjagt werden, bevor die abschließende Wette benannt wird, aber dadurch, daß um Fall er ersucht wird, um zu zeigen, daß er „öffner“ hatte.

Die Strafen für das �-ffnen eines Topfes, in dem tatsächlich die Hand des öffners die notwendigen Qualifikationen ermangelt, schwanken einmal von der Verein zu anderen.

Ein Spieler, der überschritten hat, bevor der Topf geöffnet worden ist, wird noch zum Spiel erlaubt. Der Spieler, der zuerst spricht, ist A, auf dem links des Händlers. Wenn A, B, C, D, E, F alles überschreiten und G, der Händler sich öffnet, hat A jetzt die Gelegenheit des Spielens, wie jeden der anderen Spieler der Reihe nach haben.

In den Grundregeln des Spiels, wird ein Spieler, der hat, ein Paar Steckfassungen oder besser nicht verbunden, den Topf zu öffnen. In der Tat keine der ersten zwei Spieler zum zu sprechen--- A und B--- sollte den Topf öffnen, wenn er nur ein Paar Steckfassungen hat.

Warum ist dieses so? Weil dieses zu den transgress ist die Richtlinie, daß man nicht einen Topf öffnen sollte, es sei denn man eine Hand hat, die theoretisch wahrscheinlich ist, um die beste Hand am Tisch zu sein.

Und, mit fünf oder sechs Spielern, die nicht gesprochen hatten, ist ein Paar Knaves wahrscheinlicher als, bis eine der anderen Hände der Spieler minderwertig nicht zu sein.

Dieses gilt als eine tadellos stichhaltige Grundregel, die, in den meisten Vereinen, mehr im Bruch als in der Befolgung geehrt wird.

Top 5

1

Go!

2

Go!

3

Go!

4

Go!

5

Go!

Sponsored by

Partners

Close